Anatomie der Seele

Ein wenig Anatomie der Seelemüde der müßigen Diskussionen mit Materialismusgläubigen, will ich mich wieder mehr auf das wahre Thema des Blogs besinnen.

Themen, die ein spirituelles Weltbild als Grundlage ansehen und sich an den Details interessieren, ohne dass dessen Gültigkeit immer wieder neu bewiesen werden muss. Als selbst sehr an Gliederungen, Komplettwerken wissenschaftlicher Natur Interessierter, fasziniert mich das Werk „Anatomie der Seele“ von Alexander Gosztonyi immer wieder. Es gibt einen Gesamtüberblick über die Seele auf Basis des spirituellen Christentums und vor dem Hintergrund der Reinkarnation. Es bietet Anregung für alle, die sich für den Sinn des Lebens und das Verhältnis des Menschen zu Gott interessieren.

Alexander Gosztonyi, Dr. Phil, Jahrgang 1925, ist Reinkarnationstherapeut in Zürich und veröffentlichte zahlreiche Publikationen über verschiedene naturwissenschaftliche Themen und aus dem Bereich der Philosophie, Psychologie, Theologie und Religionsgeschichte.

Aus der Einleitung:

Ein Pathologe soll gesagt haben, er habe unzählige Menschen seziert, doch sei der dabei nie auf eine Seele gestoßen. – Hätte er einen Menschen und nicht bloß einen Leichnam zu sezieren versucht, hätte er die Existenz der Seele im Menschen feststellen können, denn die Seele hätte reagiert. Der Körper ist unlebendig. Wir bezeichnen ihn als Leib, wenn er lebendig ist. Die Seele ist es, die ihn lebendig macht. Mehr

Advertisements

Rückführungstherapie – Beweise für die Reinkarnation – Literatur und Fallbeispiel „Grace“

„Die Lehre der Wiedergeburt ist der Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit“

(Friedrich Nietzsche)

Sonntäglich ist mir heute ein wenig mehr danach, Themen rund um Geist und Seele zu thematisieren, als rund um Körper und Gesellschaft. Dies darum, weil ich vor kurzem an meine Begegnungen mit Trutz Hardo denken musste, einmal im Rahmen einer Gruppenrückführung und einmal bei einer Einzelrückführung. Leider bin ich bei beiden nicht voll in den Alpha-Zustand eingetaucht, der notwendig wäre, trotzdem waren beide Begegnungen bedeutsame Erfahrungen für mich und konnte ich Tom kurz als äusserst sympathischen Menschen kennenlernen. Viele Grüsse an Dich, solltest du diesen Text je lesen.

Leider ist halt auch das Eintauchen in die richtige Gehirnfrequenz für Hypnose und Rückführungen Übungssache. Genauso wie es nichts nutzt, sich den besten Leichtathleten als Trainer zu nehmen und zu glauben, dann schafft man tolle Leistungen im Laufen, Springen und Werfen, obwohl man sonst keinen Sport betreibt, nur Auto fährt und sich kaum bewegt – kann man auch nicht erwarten, in spirituelle Trancezustände zu fallen, wenn man sonst immer nur verstandesmässig aktiv ist, kaum meditiert oder sonst nie zur geistigen Ruhe kommt.

Was ist Reinkarnationstherapie? Mehr

Bitte E-Mail-Adresse bekanntgeben um Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen via E-Mail zu erhalten

Schließe dich 51 Followern an

%d Bloggern gefällt das: