Auch Materie ist geistig

Aus Rupert Sheldrake’s Buch „Der Wissenschaftswahn“, die Aussagen zweier Physiker über Geist und Materie:

Die Frage ist, ob Materie einfach nur grob und mechanisch ist oder immer subtiler wird und schließlich nicht mehr von dem zu unterscheiden ist, was wir Geist nennen

(David Bohm,  US-Quantenphysiker und Philosoph)

Ich glaube, unser Bewusstsein ist nicht einfach ein passives Begleitphänomen, das vom Strom der chemischen Ereignisse in unserem Gehirn mitgetragen wird, sondern eine aktive Instanz, die den molekularen Komplexen aufträgt, sich zwischen einem möglichen Quantenzustand und einem anderen zu entscheiden. Anders gesagt, Geist ist bereits jedem Elektron immanent, und die menschlichen Bewusstseinsprozesse sind nur graduell und nicht grundsätzlich von den Entscheidungen zwischen verschiedenen Quantenzuständen verschieden, die wir „zufällig“ nennen, wenn sie von Elektronen getroffen werden.

(Freeman Dyson, englischer/US-Physiker und Mathematiker)

Werbeanzeigen

Bitte E-Mail-Adresse bekanntgeben um Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen via E-Mail zu erhalten

Schließe dich 52 Followern an

%d Bloggern gefällt das: