Verstoßen Atheismuswitze gegen das Blasphemiegesetz?

Nachdem derzeit Blasphemiegesetzängste und Witze darüber ganz oben stehen, will ich mich dem Trend nicht ganz entziehen, nachdem ich bereits im Gesellschaftswandel-Blog heute humorvolle Wissenschaft verkündet habe, möchte ich auch hier Witze und Gedanken über Atheisten und Glaubensfragen auf den Plan stellen, denn immer nur Witze über Gläubige sind ja auch einseitig:

Astronaut : Ich war jetzt schon so oft im Weltall –  doch sowas wie einen Gott habe  ich noch nie gesehen
Hirnchirug : Ich habe jetzt schon soviele Gehirne operiert, aber sowas wie einen Gedanken habe ich noch nie gesehen

≈≈≈

Treffen sich zwei Atheisten im Himmel.
Fragt der eine: “Du hier?”
Erwidert der Andere: “Das fragt der Richtige!”

≈≈≈

Tut mir leid, ich glaube leider nicht an Atheisten!

≈≈≈

“Ein Atheist und ein Theist stritten über Gott. Eines Tages erfuhren beide Gott. Danach glaubte der Atheist an Gott und der Theist glaubte nicht mehr an Gott. Beide lachten schallend, wie dumm sie früher gewesen waren .“

(Khalil Gibran, Der Narr).

≈≈≈

Atheisten: Die Menschen stammen vom Affen ab.
Christen: Wir nicht. Ihr ja.

≈≈≈

Atheismus ist ein notwendiger Protest gegen die Gottlosigkeit der Kirchen und die Enge ihrer Dogmen.
(Sri Aurobido, ind.-engl. Philosoph u. Mystiker, 1872-1950)

≈≈≈

”Atheisten sind so langweilig, sie reden ständig von Gott.”

≈≈≈

Es ist ungerecht, Priestern in unserer Zeit immer noch das Heiraten zu verbieten. Womit haben sie dieses Privileg verdient?

≈≈≈

Gott –  manchmal vergesse ich für einen kurzen Augenblick das es ihn nicht gibt!

≈≈≈

Was für eine Person entsteht, wenn man Atheisten und Zeugen Jehovas kreuzt?

Jemand, der grundlos an der Tür klingelt.

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Alien
    Aug 05, 2012 @ 13:06:25

    Ein Atheist ging in den Wäldern der Rocky Mountains spazieren und bewunderte all die Dinge um ihn herum, die „der Zufall der Evolution“ erschaffen hatte.

    „Was für schöne Tiere!“, sagte er zu sich selbst.

    Als er den Fluss entlang ging, hörte er ein Rascheln hinter sich im Gebüsch.

    Er drehte sich um und sah einen 2 Meter großen Grizzly-Bären auf sich zukommen. Er lief, so schnell er konnte, den Weg hinauf. Er sah über die Schulter und bemerkte, dass der Bär näher kam. Er lief noch schneller und vor Aufregung kamen ihm die Tränen. Er sah sich noch einmal um, doch der Bär war noch näher gekommen.

    Sein Herz raste furchtbar und er versuchte, noch schneller zu laufen. Er stolperte und fiel zu Boden. Er rollte sich ab, um sich wieder aufzurichten, aber er sah nur den Bären; direkt über ihm, die linke Pranke nach ihm ausgestreckt und die Rechte zum Schlag ausholend.

    In diesem Moment rief der Atheist, ohne nachzudenken:

    „Oh, mein Gott!“

    Die Zeit stand still. Der Bär erstarrte. Der Wald war still. Sogar der Fluss hörte auf zu fließen.
    Während ein helles Licht auf den Mann fiel, kam eine Stimme vom Himmel:

    „Du hast all die Jahre meine Existenz bestritten. Du lehrst andere, dass ich nicht existiere und schreibst sogar die Schöpfung einem kosmischen Zufall zu. Erwartest du wirklich, dass ich dir aus dieser Schwierigkeit heraushelfe? Soll ich dich als einen Gläubigen ansehen?“

    Der Atheist schaute direkt in das Licht und antwortete:
    „Es wäre eine Heuchelei, nach all diesen Jahren für mich ein Christ zu sein, aber vielleicht kannst du ja den Bären zu einem Christen machen?“

    „Sehr gut“, sprach die Stimme. Das Licht verlosch. Der Fluss floss wieder. Die Geräusche des Waldes kehrten zurück.
    Und dann nahm der Bär seine rechte Pranke zurück, führte beide Pranken zusammen, neigte seinen Kopf und sprach:

    „Komm, Herr Jesus,
    sei mein Gast und segne,
    was du mir bescheret hast!“

    Quelle

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bitte E-Mail-Adresse bekanntgeben um Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen via E-Mail zu erhalten

Schließe dich 50 Followern an

%d Bloggern gefällt das: